Welcome Winter

rad

Heute wäre mein Opa 86 Jahre alt geworden. Wenn er Geburtstag hatte, war er immer ganz wild darauf, all seine Enkel um sich zu haben. Es gab Kaffee aus geblümten Porzellan-Kannen und eine lange Tafel im Esszimmer. Alle redeten wild durcheinander, Tante Lilli brachte Katzenzungen für uns Kinder mit. Für die Erwachsenen gab es Likör zur Begrüßung. Und manchmal lag an Opas Geburtstag auch Schnee, so wie heute.

Ich mag es, wenn es so „richtig“ Winter ist. Ich mag Kuschelsocken, Zimt im Kaffeebecher und zu Hause sein an solchen Tagen. Der Rheinländer an sich kann mit dieser Jahreszeit nicht so wirklich viel anfangen, wird nervös, vor allem beim Autofahren. Dabei ist Januar nur Januar, wenn es draußen schneit und friert, wenn es unter den Füßen knirscht und man sich einfach damit abfinden muss, dass eben alles mal etwas langsamer läuft.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s