Einen Mokka, bitteschön!

kantine

Ich freue mich immer, wenn ich Orte finde, an denen es aussieht, als sei die Zeit stehengeblieben. Die Kantine des Bundesrechnungshofes in Bonn ist so ein Ort. Herrlich retro, sowas von Fünfziger! Die Wandverkleidung in Kirschbaumfarbe, dazu die  pastellig blauen Stühle. Auf dem Foto kann man es leider nicht sehen, aber den Mittelgang säumen Säulen aus Opaque-Glas mit Muschel- und Sonnenmotiven, designed von Charles Crodel um 1954. Dazu Deckenlampen mit ausladenden Strahlern in Nierenform.

Wenn man hier Platz nimmt, meint man fast, es müsse Peter Alexander mit einem Tablett um die Ecke getänzelt kommen. So à la Oberkellner Leopold aus dem „Weißen Rössl“.  Man möchte den Plissée-Rock glattstreichen, die Lack-Pumps übereinander schlagen und kokett ein Tässchen Mokka bei ihm bestellen. Oder alternativ eben das Tellergericht des Tages. Boeuf Stroganoff mit Prinzess Böhnchen oder sowas.

Über Kantinen wird ja meistens immer nur gemeckert. Egal wie es schmeckt, hier würde mir täglich das Herz aufgehen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s